Sie sind nicht angemeldet.

X

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Minecraft Asylum Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nehalennya

Ehemaliges Teammitglied

  • »Nehalennya« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 726

Level: 38 [?]

Erfahrungspunkte: 1 442 982

Nächstes Level: 1 460 206

  • Nachricht senden

1

23.01.2017, 04:12

Ambar Spielerstädte und Livemap

In Ambar hast du dich eingelebt und das stundenlange Erkunden, Monster bekämpfen und Farmen hat dich
ermüdet? Du suchst eine Möglichkeit, deine Materialien aus deinem überfüllten Lager kreativ unterzubringen?



Starte deine nächste Herausforderung
in Ambar und baue mit deinen Mitspielern eine Spielerstadt!


Die drei Städte Drakenröd, Trescellion und Remnant haben viele Einwohner gefunden. Wöchentlich treten die Spieler in Quests gegeneinander an und erstreiten Ruhm und Ehre. Die Spieler haben Großteile der Ambarmap erkundet und sich an
schönen Orten niedergelassen. Wäre es nicht schön, mit deinen Mitspielern zusammen eine eigene Stadt zu bauen, die die drei Hauptstädte in Ambar ergänzt?


Die Benefits einer Spielerstadt:


  • Quests, mit denen die Einwohner nette Gadgets freispielen können. Dies können wertvolle und
    nützliche Items sein, aber auch Zusatzfunktionen.

  • Spielerstädte erhalten einen Warp, der immer und für jeden erreichbar ist

  • Warps benutzen ist und bleibt kostenfrei. Das Teleportieren ist zwar zur Zeit gratis, bleibt das
    aber nicht.

  • Markthallen sind in den Spielerstädten damit komfortabel zu erreichen und eure
    Handelseinnahmen steigen rapide an

  • Stay connected: Baut Wege für Karawanen und Pferde zwischen den Städten und verbindet euch mit
    anderen Städten.

  • Enjoy Socialising: Stellt eure Ausdauer als Gemeinschaft unter Beweis, plant ein gut durchdachtes
    Konzept und habt Spaß miteinander beim Umsetzen! Das Asylum-TS kann
    gerne zum gemeinsamen Planen und Bauen genutzt werden :)


  • Baue eine Stadt für deine Fraktion mit deinen Fraktionsmitstreitern oder erbaue eine neutrale
    Stadt
    mit Mitspielern sämtlicher Fraktionen oder/ und fraktionslosen Usern.

  • Die Möglichkeit mit der eigenen Stadt Geschichte zu schreiben
Wie gefällt dir die Idee mit deiner selbst gebauten Stadt deine eigene Geschichte zu schreiben? Apropros Geschichte schreiben: Jede Spielerstadt kann ihre eigene Geschichte im Ambar-Wiki eintragen lassen! Natürlich kannst du über deine Spielerstadt ein Buch schreiben mit Informationen über deine Spielerstadt, welches in das Sortiment in der künftigen Serverbücherei aufgenommen wird.(Da diese in der Hauptwelt ist, muss dein Infobuch in der Hauptwelt geschrieben werden).



Wie kommst du zu deiner eigenen Spielerstadt?

  • Suche dir Mitspieler, mit denen du deine Stadt bauen und verwalten möchtest

  • Durchquere die Weiten Ambars und finde einen schönen Bauplatz. Denk daran, dass du da einen
    Homepunkt setzt :) Dabei hilft dir sicherlich das Anschauen der LIVEMAPvon Ambar!

  • Baut zusammen eine schöne Stadt.

  • Macht schöne Screens und stellt einen Warpantrag im Forum. Bedenkt, dass in Ambar die gleichen Richtlinien gelten wie in der Hauptwelt für die Warpgenehmigung. (Also eine Siedlung aus dahingeklatschten Cobblestonebunkern und 3
    Feldern Weizen werden in Ambar genauso wenig genehmigt wie in der Hauptwelt. Für Städte, die im Bau sind oder für die Mitstreiter gesucht werden, ist der Projektbereich richtig) Denkt euch für eure Stadt einen schönen Namen aus. Wird der Warpantrag genehmigt, habt ihr eure eigene Spielerstadt! :thumbup:

Der Beitrag »Schreib deine eigene Geschichte und baue eine Stadt!« von »Nehalennya« (23.01.2017, 04:23) wurde vom Benutzer »SickRedStuff« gelöscht (23.01.2017, 19:48).

Leti

Anfänger

Beiträge: 31

Wohnort: Khorinis

Beruf: Hehler

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 48 461

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

3

24.01.2017, 00:44

:emotion_eye:
»Leti« hat folgendes Bild angehängt:
  • Gefunden.png
ΦLege artisΦ

Geheimnisvolle

Fortgeschrittener

Beiträge: 364

Wohnort: Berlin

Beruf: Mädchen für alles und nichts

Level: 32 [?]

Erfahrungspunkte: 450 396

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

4

24.01.2017, 11:21

Livemap

Nachdem ich nun die Livemap einsehen kann, musste ich feststellen (was mir vorher auch schon aufgefallen ist) der Weg von Trescellion doch leider sehr durch große Bauten versperrt ist. Ich bitte daher die Erbauer freundlich, ihre Grundstück so zu reduzieren bzw. einen als öffentlich gekenntzeichneten Weg so anzulegen, dass ein ungestörtes durchqueren möglich ist und die Verbindung zur Brücke vom Königsreich von T1tan1um gewährleistet wird. Ich finde es nicht gut, dass man jetzt deswegen mehr oder weniger große Umwege gehen muss um von Trescellion zu seinem Grundstück zu gelangen.

Vielen Dank dafür.
:)

Sollte die Bitte hier verkehrt sein, bitte verschieben in die richtige Abteilung. Danke
~~~ Hier könnte eine Signatur stehen ~~~

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Geheimnisvolle« (24.01.2017, 11:26)


Gnorfbert

Fortgeschrittener

Beiträge: 396

Level: 36 [?]

Erfahrungspunkte: 906 598

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

5

24.01.2017, 12:14

Die Map sieht echt klasse aus :) Endlich ist die sichtbar XD Allerdings kann man die nur über den Forenbeitrag öffnen, nicht über die reguläre

minoneer

Administrator

Beiträge: 3 329

Level: 49 [?]

Erfahrungspunkte: 9 139 462

Nächstes Level: 10 000 000

  • Nachricht senden

6

24.01.2017, 12:17

Die Map sieht echt klasse aus :) Endlich ist die sichtbar XD Allerdings kann man die nur über den Forenbeitrag öffnen, nicht über die reguläre


doch, über den großen runden Knopf unten im Bild "Welt wechseln" (evtl. irgendein Blocker-Plugin das den versteckt?)

Frapela

Fortgeschrittener

Beiträge: 168

Wohnort: Asylum 2.0 - Wildnis

Beruf: Block-Ingenieur

Level: 32 [?]

Erfahrungspunkte: 440 132

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

7

24.01.2017, 12:29

Hallo,

bei mir wird in allen alten Livemap-Links (auch nach Aktualisierung) kein Wechselbutton angezeigt. Ich musste über die Homepage gehen.

Bis dahin!
Frapela

Gnorfbert

Fortgeschrittener

Beiträge: 396

Level: 36 [?]

Erfahrungspunkte: 906 598

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

8

24.01.2017, 12:38

Der Button wird angezeigt, aber wenn ich raufgehe, zeigt er mir an, das die bald freigeschaltet wird ;)




Livemaplink im Forum : http://livemap.minecraft-asylum.de/?map=ambar
Nach dem Wechsel über die reguläre Livemap: http://livemap.minecraft-asylum.de/

Über den Link im Forum kann ich ohne Probleme wechseln

Beiträge: 95

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 178 463

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

9

24.01.2017, 14:11

Einfach mal den Cache leeren und/oder mit Shift+F5 (Chrome) oder STRG+F5 (Firefox) erzwingen den Inhalt wirklich nochmal komplett neuzuladen. Bei mir geht es tadellos.

In eigener Sache: welches der Biome eignet sich für eine größere, flache Ebene? Ich würde gerne eine Sternenfestung (~300 Blöcke Durchmessser) bauen und dazu passt keine allzu hügelige Landschaft (verfehlt den Zweck einer Festung, wenn man von oben reinschießen könnte) bauen, aber bis bisher abgelaufenen Gebiete sind sehr hügelig/tiefe Täler. Gibt es kein Gebiet mit kleinen Graskuppen (und keine Klippen mit +20 Blöcke Höhenunterschiede auf engsten Raum)? :(

Syncanie

unregistriert

10

24.01.2017, 15:55

Die Schönheit Ambars wird schnell vergehen, nun, da die Livemap geschaltet ist. Die Blöckchen-Tycoons werden wie die Heuschrecken über das Land herfallen um ihre wahnsinnigen Projekte zu realisieren, welche, man muss es leider so deutlich sagen, nicht immer eine Augenweide sind. Und wie traurig, O Team, dass ihr Ambar so schnell und bereitwillig den plündernden und raubbauenden Horden überlasst, die Zerstörung sogar durch zweifelhafte Questgebungen und nun durch die Offenlegungen der Gebiete fördert. Wenigstens kann ich später einmal sagen, dass ich Ambar in seiner ursprünglichen Schönheit erleben durfte. ;(

Beiträge: 95

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 178 463

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

11

24.01.2017, 16:04

Oh nein, Spieler bauen in Minecraft tatsächlich Gebäude :(

octrlst

Fortgeschrittener

Beiträge: 328

Wohnort: ...ihh!

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 578 725

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

12

24.01.2017, 16:35

Rabbi, Farmen vor allem, grosse Farmen an der Oberfläche, ohne Rücksicht auf Ästhetik. Schöne Dekoelemente abbauend, weil sie noch nicht anderweitig zu haben sind. Es soll schwierig sein, aber massenhaft Erze werden in der Challenge ausgegeben. Unfreundlich und leer statt unterhaltsam habe ich das spielen auf Ambar erlebt, aber weniger durch ein kompetitives Spielprinzip sondern weil es nicht durchdacht und auch wohl das falsche ist für die Leute auf Asylum.
Genau das Verhalten wie oben zu sehen muss man halt ständig miterleben. Jemand hat eine andere Meinung, das muss dann erstmal schlechtgeredet oder lächerlich gemacht werden, aber genau jene fühlen sich dann auf den Schlips getreten wenn der andere das dann ausführt und nicht die Klappe hält und versuchen wie in einer Arena Zuschauermeinungen zu sammeln.
Genauso wird leider häufig bei Problemen verfahren, statt sich zusammenzusetzen und nach einer Lösung zu suchen.
Achja und Tschüss Syncanie, ich vermisse dich jetzt schon ;(

Die Landschaft ist sehr schön gestaltet, leider fügen viele ihre Bauten nicht einigermassen stimmig sondern wie ein Klotz in die Landschaft ein, in welche sichtbar viel Herzblut floss.
Vorraussetzung für das spielen auf Ambar hätte zum Beispiel ein paar Quests sein können in der man die Story erfährt und/oder ein schönes (solche Entscheidungen werden jetzt auch gefällt, zB warps) Bauwerk, soundsoviel votes. So wäre auf der Hauptwelt noch mehr los.
Auch die Fraktionsstädte waren ja gar nicht soweit, bei Eröffnung sind alle geradeaus nach Drakenröd, weil die Stadtwarps nicht ausgeschildert waren, in Trescellion ist man gleich erstmal verhungert bevor man aus der Stadt raus war.
RPG-Feeling kommt hauptsächlich durch die Spieler, aber sinnvolle Stützen dafür sieht man vom Wiki abgesehen auch nicht wirklich.
So eine Einleitung zb zu neuen Gebieten als Einblendung beim ersten Betreten (möglicherweise auch durch Spielergeschichten) als Buch per Befehl nach msg vom Server zB, oder ein funktionierender Handel wären sinnvoll gewesen.

Aber in welcher Weise auch immer gestaltet, man hätte das Konzept theoretisch erstmal gründlicher, stimmiger und vor allem in Ruhe gestalten können bevor die grosse Last von Feedback und Änderungen aufschlägt.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »octrlst« (24.01.2017, 16:56)


Beiträge: 262

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 538 326

Nächstes Level: 555 345

  • Nachricht senden

13

24.01.2017, 17:12

Wir haben uns ein jahr Zeitgenommen zum durchdenken von Ambar. Das vieles nicht perfekt und stimmig ist, kommt bei einem für minecraft und auch uns neuen Projekt logischerweise vor. Allerdings kennt ihr uns als Team und das wir durchaus auf Meinungen und Anregungen eingehen.
Asylum wird seit Anfang an mit dem Gedanken der kreativen Baufreiheit geführt und wie man sieht, schützt auch eine nicht geöffnete Livemap nicht vor (in euren Augen) unschönen Bauwerken. Für viele scheint aber zurzeit vorallem (wieder) ihr eigener Vorteil an erster Stelle zu stehen und weniger ein produktives und freundliches miteinander.
Ich habe vorher in keinem Thread Beschwerden über Landschaftszerstörung, sinnvolle Questergänzungen oder eine in irgendeiner anderen Form geartete konstruktive Kritik die Ambar in euren Augen verbessern würde.
Ich persönlich finde auch einige Bauten nicht schön, versuche aber den Personen zu helfen damit sie sich verbessern können.
Man findet mich überall..... nur nicht dort wo ich sein sollte! d-_-b

Geheimnisvolle

Fortgeschrittener

Beiträge: 364

Wohnort: Berlin

Beruf: Mädchen für alles und nichts

Level: 32 [?]

Erfahrungspunkte: 450 396

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

14

24.01.2017, 17:23

Ich habe mir vorhin das, scheinbar einzige, Sumpfbiom angesehen. Ich würde mir wünschen, dass daraus ein Naturschutzgebiet entsteht. Es ist echt so schön geworden. Es wäre schade, wenn dies durch irgendwelche Bauten jeglicher Art verändert werden würde.
~~~ Hier könnte eine Signatur stehen ~~~

Nehalennya

Ehemaliges Teammitglied

  • »Nehalennya« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 726

Level: 38 [?]

Erfahrungspunkte: 1 442 982

Nächstes Level: 1 460 206

  • Nachricht senden

15

24.01.2017, 18:04

Klar sieht die Natur so gut aus... aber man kann sich nicht hinstellen und andere Bauten schlecht machen- in einem Kreativspiel ist es anmaßend der Meinung zu sein, dass die eigenen Werke viel besser sind als die anderer. Wer wirklich gut bauen kann, kann es so machen wie Rockhopper erwähnt hat- Austausch und Hinweise geben, wie etwas besser gestaltet werden kann.

Ich persönlich war übrigens nicht für das Freischalten der LIvemap oder hätte das gerne in die Länge gezogen- der Grund dafür sind Äußerungen wie hier getroffen. Ich fand es sehr entspannend, dass jeder bauen konnte wo er wollte und seine Ruhe hatte dabei.

Für die Städte gelten die gewohnten Kriterien, also wer einen Warp für seine Stadt will, muss da schon bisschen was zeigen können. D.h. ich denke, es wird einige Spieler geben, die sich sehr bemühen und es muss nicht immer alles perfektionistisch sein.
Die meisten Spieler versuchen eigentlich schon, etwas Rücksicht auf die Landschaft zu nehmen. Die Landschaft in Minecraft ist dafür da, um bebaut zu werden und genutzt.

Es wäre wünschenswert, wenn manche mal etwas durchatmen.....klar ist das Gebiet von Ambar attraktiver für die erfahrenen Spieler, die sich mit MC gut auskennen. Aber vergesst nicht, dass Asylum für eine anfängerfreundliche Community steht und neue Spieler dürfen nunmal überall hin :)

Ach eine Anmerkung noch - Das Spielen in Ambar macht einigen viel Spaß :) Sowohl freundlich, als auch lustig und unterhaltsam - einfach ignorieren, wer was wie angehört und mit den MENSCHEN spielen, auf die man Bock hat- da entstehen super interessante Spielergruppen, die fast durchgehend harmonisch laufen und angenehm sind.

jujonkey

Schüler

Beiträge: 100

Wohnort: Hamburg

Beruf: Student

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 144 446

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

16

24.01.2017, 18:38

Ich muss gestehen, dass ich es auch nicht wirklich nachvollziehen kann, wie manche hier
schon eine Endzeitstimmung kreieren. Es sind vielleicht 50 Leute auf Ambar mit ihren Projekten -
davon die meisten mit kleinen, handlichen.
Versucht einmal durch die Welt zu laufen, von a bis z und sagt mir, wo ihr ernsthaft Angst habt,
die Natur könnte untergehen. Selbst Tempel und Ruinen, mit Quarz und ähnlichem gebaut,
wurden bisher nicht geplündert obwohl es wertvolle Ressourcen sind.
Zudem scheint das Adminteam mit Einsatz gegen übermäßige Farmen und Geländezerstörung vorzugehen.

Ich muss sagen, dass ich der Pointe von Rabbi zustimme - welche Neha gut ergänzt hat.
Der Server ist Freebuild. Das nicht alles jedem gefällt ist doch klar.
Ich fände es angemessen, ein wenig Gift aus den ganzen Forumsdiskussionen zu nehmen.

octrlst

Fortgeschrittener

Beiträge: 328

Wohnort: ...ihh!

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 578 725

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

17

24.01.2017, 18:48

Also fassen wir mal zusammen, ich würdige die Arbeit des Teams herab statt Feedback zu leisten, nehme das Spiel zu ernst, kreiere Endzeitstimmung... und genau aus dem Grund sinkt die Lust rapide noch konstruktiv mitzuwirken, das angesprochene habe ich nämlich nie getan, im Feedback Forum habe ich noch in anfänglicher Euphorie hoch gelobt und ähnliche Vorschläge gebracht wie im Post oben.
Und schon bin ich wieder am verteidigen und der Feind der mal durchatmen und sich entspannen soll. Jemanden auszulachen ist laut jujo wichtiger als auf ihn einzugehen oder Meinungen einfach so hinzunehmen oder zu ignorieren wie Neha so treffend schrieb. Nein danke.
Diese pseudopädagogische Kinderkacke, und das in einem Spiel, ist es mir nicht wert. Seid froh und klopft euch auf die Schulter mich auf längere Zeit wieder los zu sein. bb :3

jujonkey

Schüler

Beiträge: 100

Wohnort: Hamburg

Beruf: Student

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 144 446

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

18

24.01.2017, 19:07

Hä? 8o ^^
Äh.. was? Wie kommt man aus meiner Anmerkung auf sowas? :D

TsuThang

Anfänger

Beiträge: 30

Wohnort: Tokio : )

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 43 312

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

19

24.01.2017, 19:42

Zum teil kann ich ja die Diskussion nachvollziehen mit dem Erhalt der Natur, aber meiner Meinung nach kann ein futuristischer Bau der allein in der Landschaft steht auch gut aussehen. Und wie man in der Live Map sehen kann halten sich die Bauwerke doch in Grenzen, um die Warp-Städte gibt es doch Vorstädte die sich sehen lassen können und an den einsamen Gestaden des Meeres ist und wird bestimmt für lange Zeit die Landschaft unberühert bleiben.
Chef der Strassenbau AG
Sitz: Ambar

Connecting the Fraktions

Syncanie

unregistriert

20

24.01.2017, 22:09

Ich gemahnte lediglich an die Verantwortung, die uns allen obliegt, vorausschauend und nicht blindwütig seine Klötzchen zu setzen. Aber da sieht die Allgemeinheit offenbar seine kreative Freiheit bedroht. Lediglich schade, dass man seine Sorgen nicht ausdrücken kann, ohne abgekanzelt zu werden. Keine Sorge, wie Octrlst ziehe ich meine Konsequenz.

Thema bewerten